Bananenbrot (vegan)

Die Meisten durften wahrscheinlich schon einmal ein Stück von meinem geliebten Bananenbrot probieren. Es ist so etwas tolles zum Mitbringen z.B. für Veranstaltungen oder als Snack für zwischendurch.

Einmal angefangen, kann ich mich meist gar nicht mehr halten und das Banenenbrot, welches vielleicht eher unter die Kategorie Kuchen fällt, ist schneller weg, als man denkt. Das kann ich auch immer wieder beobachten, wenn ich diesen Kuchen mit ins Trainings oder zu einer Veranstaltung bringe. Egal ob klein oder gross, alle greifen meist sehr beherzt zu, bis der letzte Krümmel vom Teller genascht wurde.

Ihr habt überreife Bananen? Na dann nichts wie los, dieses Bananenbrot ist nicht zu süss und kann jeder Zeit vegan gebacken werden. Ich persönlich liebe beide Varianten, ob vegan oder nicht. Ausserdem finde ich sowohl Wal- wie auch Paranüsse einfach perfekt passend.

Und so einfach geht es…

 

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Backzeit: 40-45 Minuten

 

Zutaten:
225 g Mehl (ich nehme gerne eine Mischung aus Ruch-/Vollkorn- und/oder Dinkelmehl)
2 TL Backpulver
1/2 Päckchen Vanillepulver
1 TL Zimt
Prise Salz
3 Bananen
40 g Ahorn Sirup
90 g Kokosöl oder Butter
50ml Sprudelwasser
Ein Spritzer Zitrone

2 Hände Pecan- und/oder Walnüsse

Zubereitung:
1) Mixt zuerst alle „nassen“ Zutaten und dann die Trockenen zusammen. Vergesst nicht, die Bananen richtig zu zermatschen. Dann könnt ihr je nach Belieben noch Nüsse oder andere Kerne hacken und untermischen. Alles bei 170°C (Ober- und Unterhitze) circa 40-45 Minuten backen.

Share this Post!

About the Author : Yannicka Kappelmann